Agrar: AGL 10a Schüler - Spitze beim Berufswettbewerb!!!

Am 7. Februar 2011 fand der Kreisentscheid des Berufswettbewerbes der deutschen Landjugend 2011 in Fürth an unserer Berufsschule statt.

Aus dem Bereich der Landwirtschaft nahmen 38 Teilnehmerinnen/ Teilnehmer aus den Landkreisen Fürth -Nürnberger Land und Erlangen Höchstadt teil, die sich in der Ausbildung zur Landwirtin/ zum Landwirt befinden.

Der Berufswettbewerb 2011 stand unter dem Motto:

Grüne Berufe sind voller Leben - Wir lassen´s wachsen

Der Wettbewerb begann um 8:15 mit einem schriftlichen Test zur Allgemeinbildung und mit fachtheoretischen Fragen.

Ab 9:45 mussten dann die Teilnehmer auf drei weiteren Stationen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.



schriftliche Prüfung

 

Eine Station befasste sich mit landwirtschaftlichen Betriebsmitteln, die von den Teilnehmern bestimmt werden mussten (20 ausgewählte aus 30 - mussten bestimmt werden).

Sei es:

- Werkzeuge wie (Seegeringzange, Blindnieten, …);
- Futtermittel wie (Bierhefe, Sojaschrot, …);
- Sämereien wie (Roggen, Mais, …) oder sogar
- Düngemittel wie (Harnstoff, Kalkammonsalpeter,…).

Auf einer weiteren Station war die Aufgabe für die Teilnehmer einen fünf minütigen Vortrag zu halten. Dabei sollte den beiden Prüfern ihr Ausbildungsbetrieb vorgestellt werden. Die Ausführung musste visualisiert sein, sei es mit Hilfe von Plakaten, Folien oder einer Powerpointpräsentation.

 

Gerhard Walter bei der Bestimmungsübung

 

Patrik Ziegler beim Kabelanklemmen

Bei der dritten Station war das handwerkliche Geschick auf dem Prüfstand. Ein Anhängerkabel sollte fachgerecht mit zwei 7-poligen Steckern verklemmt werden. Den Teilnehmer standen 30 Minuten zur Verfügung, zum Schluss wurde dann auch die Funktionsfähigkeit überprüft.

Florian Helm beim Kabelklemmen

 

Während des gesamten Tages wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hervorragend mit Speisen und Getränken versorgt. An dieser Stelle sei den Mitarbeitern des Bauernverbandes ein herzliches Dankeschön gesagt.

Nach der Auswertung ging es dann um 15:00 zur Siegerehrung - alle waren gespannt - wie viele Punkte sie wohl erreicht haben und zu welchem Platz diese reichen würden.

Für alle Teilnehmer gab es einen Preis, wobei die Erstplazierten richtig abräumen konnten.

So gab es für die Sieger nicht nur eine Schnittschutzhose mit Jacke, sondern noch einen Akkuschrauber, Buchpreise oder eine Fahrt zum bayerischen Landtag für 2 Personen. Insgesamt waren für die Teilnehmer maximal 100 Punkte zu erreichen.

so sehen Sieger aus

 

Der Gesamtsieger, mit sagenhaften 91,05 Punkten war Patrick Ziegler aus Simmelsdorf (Landkreis Nürnberger Land) aus unserem BGJ (Klasse AGL 10a).

Platz 2: Martin Dengler mit 87,35 Punkten, er stammt aus Kosbach und absolviert dort seine Lehre auf den elterlichen Betrieb.

Platz 3: Benjamin Müller mit 85,95 Punkten aus Hersbruck - AGL 10a

Platz 4: Florian Helm mit 84,50 Punkten aus Burgfarrnbach - absolviert sein 2. Ausbildungsjahr zu Hause

Platz 5: Gerhard Walter mit 83,90 Punkten absolviert seine Fremdlehre auf dem Betrieb Volleth in Hüttendorf

Platz 6: Christian Hochmeyer mit 83,90 Punkten absolviert seine Fremdlehre auf dem Betrieb Federlein in Egersdorf

Diese sechs Erstplatzierten sind zum Bezirksentscheid Mitte März nach Triesdorf eingeladen und vertreten unsere drei Landkreise.

Wir wünschen den Teilnehmern viel Erfolg und einen interessanten Bezirksentscheid.

© Holzberger

Archiv

Startseite