Partnerschule Limoges


Schülerbegegnung zwischen dem Lycée Agricole de Limoges les Vaseix und der
Staatlichen Berufsschule I - Agrarwirtschaft - in Fürth vom 14. bis 19. April 2002 in Fürth


In der Zeit vom 14. -19. April 2002 besuchten im Rahmen des Schüleraustausches 38 fran-zösische Schüler mit vier Lehrern der Partnerschule aus Limoges und zwei Dolmetschern die Staatliche Berufsschule I, Fürth. Die Woche stand ganz im Zeichen des gegenseitigen Kennen-lernens und des beruflichen und persönlichen Erfahrungsaustausch. Gemeinsamer Unterricht, Praktikumstag und gemeinsame Besichtigungen gaben viel Raum für Information und interessante Diskussion.

Die Woche begann am Montag mit der Begrüßung der französischen Gäste durch die Beauftragte der Stadt Fürth für die Städtepartnerschaft - Frau Hildegard Langfeld - und dem Schulleiter der Berufsschule I - Herrn Wilfried Rost - sowie dem gegenseitigen Kennenlernen, auf das sich unsere Schüler durch einen kleinen Französischkurs vorbereitet hatten. Anschließend stellten sich die Schüler gegenseitig die Ausbildung in den Berufsfeldern Landwirtschaft, Hauswirtschaft und Kinderpflege vor. Anfängliche Scheu wich schnell Lachen und Fröhlichkeit als nachmittags bzw. am Abend bei Stadtralley und gemeinsamem Essen die Gastgeberstadt Fürth erkundet wurde. Wieder einmal zeigte sich, dass durch den gemeinsamen Beruf schnell eine Brücke zwischen den Jugendlichen geschlagen wurde. Spätestens bei der gemeinsamen Erkundung von Betrieben war es schwer, die Jugendlichen zu differenzieren.

Am Dienstag nahm im Bereich Hauswirtschaft / Kinderpflege jeweils eine deutsche Schülerin eine französische Schülerin zum Praktikum in den Kindergarten mit. Nach gemeinsamem Mittagessen in den Familien der deutschen Schüler fand nachmittags in den vier Schulküchen hauswirtschaftlicher Unterricht praktisch statt. Die landwirtschaftliche deutsch - französische Gruppe widmete diesen Tag der extensiven Landwirtschaft mit Mutterkuh- und Damwildhaltung im Landkreis Fürth und der Speisekarpfen-Produktion im Aischgrund. Dazu gehörte natürlich auch ein gemeinsames Karpfenessen. Abends wurden dann mit gutem Appetit die von der Kinderpflegeabteilung gemeinsam zubereiteten typisch fränkischen Köstlichkeiten im Rahmen eines Festessens verspeist. Zur Verdauung stand dann noch gemeinsamer
Sport (zu den Bildern der Hallenolympiade) auf dem Programm.

An den nächsten beiden Tagen gingen die Schüler alle gemeinsam auf große Fahrt:
Besuche sozialpädagogischer Einrichtungen wie z.B. dem SOS-Kinderdorf in Immenreuth oder interessanter landwirtschaftlicher Einrichtungen wie z.B. einem Viehzuchtbetrieb mit Melk-ropoter und dem Landschaftspflegeverband Mittelfranken gingen einher mit touristischen Höhepunkten wie einer Tour ins Fränkische Seenland, nach Nürnberg oder mit Stadtbesichtigungen in Bamberg und Bayreuth.

Natürlich kam auch die Freizeit nicht zu kurz: Viel Spaß bereiteten der gemeinsame Abend im IMAX-Kino. Mit dem Versprechen auf ein baldiges Wiedersehen in Limoges wurden die französischen Freunde am Freitag-Abend bei einem gemeinsamen Abendessen aller beteiligten Schüler wieder verabschiedet.

Peter Hofmann / Horst Lochner


Gruppenfoto der französischen Schüler

Bild 1: Bamberg

Gruppenfoto der französischen Schüler

Stadtspaziergang

Bild 2: Bamberg

Stadtspaziergang in Bamberg.

Abschlussabend

Bild 3: Abschlussabend

Gemütlicher Ausklang der am Schuleraustausch beteiligten Lehrkräfte.

Zurück zur Parntenerschule Limoges

Zur Startseite