Partnerschule Limoges

Bericht über den Besuch der Schüler unserer französischen Partnerschule aus Limoges an der Staatlichen Berufsschule I mit Berufsfachschulen für Hauswirtschaft und Kinderpflege, Fürth vom 3. bis 7. April 2005.

Sonntag, 3. April 2005
Unsere Gäste aus Frankreich trafen am Sonntagabend um 22 Uhr in Fürth ein. Nach der 11-stündigen Busfahrt fielen sie nach kurzer Begrüßung, kleinem Imbiss und der Zimmerverteilung müde in die Betten.

Montag, 4. April 2005
Um acht Uhr morgens erwarteten wir unsere französischen Gäste in unserer Schule. Die Schüler der Berufsfachschule für Hauswirtschaft hatten bereits ein Klassenzimmer zum Frühstücksraum umgestaltet und diesen liebevoll mit Willkommensplakaten und Blumenschmuck dekoriert. Jeden Morgen war eine andere Klasse für die Zubereitung des Frühstücks zuständig.
Nach dem Frühstück trafen sich die französischen Schüler mit den Schülern der Berufsfachschulen für Hauswirtschaft und Kinderpflege in der Aula der Berufsschule I. Unser Schulleiter, Herr Rost, begrüßte die Gäste aus Limoges und stellte kurz die Schule vor. Danach informierten die deutschen Schüler die französischen Gäste über die Ausbildungsgänge an ihrer Schule.
Nach einer kurzen Pause gingen wir miteinander in den Jugendtreff "Connect" um die von den deutschen Schülern beim letzten Besuch in Limoges erstellte CD zu präsentieren.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen, das wieder die Schüler des Fachbereichs Hauswirtschaft für ihre französischen Gäste zubereitet hatten, trafen wir uns dann zu einer gemeinsamen Phase des Kennenlernens durch Spiele und Theater.
Danach standen der Empfang durch den Bürgermeister der Stadt Fürth und eine Stadtführung auf dem Programm.
Bei einem gemeinsamen Abendessen mit türkischen Spezialitäten klang der Tag aus.

Dienstag, 5.April 2005
An diesem Tag fuhren wir mit unseren Gästen nach Nürnberg. Der Besuch des Dokumentationszentrums am ehemaligen Reichsparteitagsgelände stand auf dem Programm. Nach einer Führung trafen wir uns zur gemeinsamen Nachbesprechung und zu einem gemeinsamen Gang über das Gelände.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen, einer Stadtführung und etwas Freizeit in der Stadt gingen wir zum Bratwurstessen.
Am Abend besuchten deutsche und französische Schüler gemeinsam das Theaterstück "Was macht das Rot am Donnerstag?" im KALI .

Mittwoch, 6.April 2005
An diesem Tag stand der berufliche Austausch im Mittelpunkt. Hierzu wollten wir Schüler der Berufsschule I mit Berufsfachschulen für Kinderpflege und Hauswirtschaft in Fürth nach dem Frühstück unseren französischen Freunden unseren Praktikumsplatz vorstellen.
Hierfür teilten wir uns in deutsch-französisch gemischten Gruppen auf und fuhren in verschiedene Kindergärten und ins Krankenhaus bzw. die Kinderklinik in Fürth. Unsere Gäste konnten gemeinsam mit uns den Tagesablauf in der betreffenden Einrichtung erleben und sich über die Einrichtung umfassend informieren.
Nach dem Abendessen in der Schule, diesmal von Schülern des Fachbereichs Kinderpflege für ihre Gäste zubereitet, feierten wir die Partnerschaft unserer Schulen bis tief in die Nacht hinein mit einem großen gemeinsamen Discoabend bei heißen Rhythmen und großartiger Stimmung.

Donnerstag, 7. April 2005
Heute stand unser gemeinsamer Ausflugstag auf dem Programm: Ziel war es, unseren französischen Freunden unsere mittelfränkische Heimat und ihre Umgebung zu zeigen. So fuhren wir nach Abenberg und informierten uns dort über das Freizeit- und Urlaubsangebot im fränkischen Seenland . Nach kurzem Aufenthalt auf der Burg besuchten wir einen großen Reiterhof. Dort verbrachten wir auch die Mittagspause. Nächste Station war der Altmühlsee bei Gunzenhausen. Hier wanderten wir gemeinsam unter fachkundiger Führung über die Vogelinseln und informierten uns über Tier- und Pflanzenwelt.

Freitag, 8. April 2005
Der letzte Tag unserer gemeinsamen Woche. Nach dem Räumen der Unterkünfte, dem Packen und dem Frühstück an der Schule wollten wir unseren französischen Freunden noch einige typisch deutsche Schmankerl bieten und so besichtigten wir um 10 Uhr die Tucherbrauerei .
Mit großem Hallo empfingen die französischen Gäste als Gastgeschenke verschiedene Bierspezialitäten, die sie stolz mit in ihre Heimat brachten.
Nach dem Mittagessen stand Freizeit in Fürth auf dem Programm . Natürlich wollten unsere Freunde etwas Gelegenheit zum Einkaufen von Mitbringseln etc. haben.
Nach dem Abschiedsabend mit Schweinebraten, Kloß und Kraut reisten unsere Freunde wieder ab, nicht ohne das Versprechen des Gegenbesuches der deutschen Schüler in Frankreich im Herbst.

zur Übersicht Hauswirtschaft zurück

Startseite