Aktionstag Fußballweltmeisterschaft 2006 der Klasse NBR 12 b

NBR 12

Um unseren Berufsstand des Bäckers der Öffentlichkeit darzustellen, dachten wir uns in unserem Lernfeld "Marketing und Verkauf" im dritten Ausbildungsjahr etwas ganz besonderes aus. Wir wollten zeigen wie international unser Beruf tatsächlich ist. Da uns im Sommer 2006 das größte Sportereignis der Welt, die Fußballweltmeisterschaft mit dem Motto "zu Gast bei Freunden" erwartet, planten wir einen Aktionstag mit dem Thema Fußballweltmeisterschaft 2006.
Bei diesem Event kommen Menschen von allen Kontinenten und aus vielen Ländern zusammen. Wir teilten uns also innerhalb der Klasse auf die sechs Kontinente auf und wollten diesen jeweiligen Kontinent anhand eines teilnehmenden Landes mit einem dort typischen Brot vorstellen.
Die einzelnen Brote wurden am eigentlichen Aktionstag von uns hergestellt und ansprechend präsentiert.
Hier nun einige Präsentationen:

Das "Peace"-Brot ist ein traditionelles afrikanisches Weizenbrot, bei dem ein Zweistrangzopf über den Kipf hinausragt. Da die Afrikaner üblicherweise eine dunklere Hautfarbe haben als wir Europäer, dachten wir uns, um die Toleranz auszudrücken, durch die Verknüpfung der beiden Stränge zu symbolisieren, dass auch verschiedene Rassen miteinander leben können und müssen.

So bestreuten wir einen Strang mit dunklen Leinsamen (als Symbol für Afrika) und einen Strang mit Weizenmehl (als Symbol für Europa).

Grundrezept:

10000g Weizenmehl
200g Salz
200g Fett
100g Milchpulver
200g Malzmehl
5500g Wasser
16200g Gesamtteig

 

 

Arbeitsvorgang:

Alle Zutaten zu einem mittelfesten Teig, mit einer Teigtemperatur von ca. 25°C kneten. Nach guter Knetung bekommt der Teig eine Ruhezeit von 30-40min. Anschließend wird der Teig in 550g schwere Teiglinge ausgewogen und leicht angewirkt. 4/5 des Teiglings zu einem länglichen Brot aufarbeiten und in Tücher einziehen. Gleich danach die übrigen 1/5 des Teiglings in zwei Strängen ausrollen und mit Wasser gut benetzen. Jetzt die Stränge in Leinsaat bzw. in Weizenmehl rollen, so dass sie gut bedeckt sind. Nun die zwei Stränge eindrehen und auf die Oberfläche des Brotes legen.
Bei 3/4 Endgare in den Ofen schieben mit einer Temperatur von 230°C. Nach einer Dampfzugabe bekommt das Brot eine Backzeit von 35 Minuten.

 

 

Wir wählten für uns das Teilnehmerland Japan. Da im asiatischen Raum besonders viel Soja angebaut wird, haben wir uns für das "Sojabrot" entschieden.
Hier einige Vorzüge unseres Brotes: Es versorgt den Körper mit allen acht essenziellen Aminosäuren aus dem Sojaprotein und ist damit tierischen Proteinlieferanten wie Hühnereiweiß und Kuhmilch gleichwertig.
Für Menschen, die sich z.B. aufgrund einer Milcheiweißallergie oder Laktoseintoleranz rein vegetarisch ernähren, kann Soja tierisches Eiweiß vollwertig ersetzen.
Sojaprotein kann zudem das Risiko einer Herz-kreislauf-erkrankung deutlich verringern.
Sojabohnen sind reich an Vitaminen B1, B2 und E sowie Kalium, Magnesium und Eisen
.

Archiv

Startseite