Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus

Aktionen im Schuljahr

Theater

Schule ohne Rassismus - Januar 2014

 Das ging ganz schön unter die Haut
 Theaterstück gegen Rechtsextremismus

 

Zeitzeugengespräch

Schule ohne Rassismus - Mai 2012

 Zeitzeugengespräch mit dem Holocaust
 Überlebenden Herrn Rosenbach

 

Schule ohne Rassismus

Schule ohne Rassismus - Januar 2012

 Ausbildung zum Aktiv Coach
 Seminar vom 19.01.- 20.01.2012
 in Würzburg


Am Montag, den 28. März 2011 fand die Titelverleihung zu unserem Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" statt.

Glückwunsch zur Titelverleihung "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

Der Fürther Berufsschule I wurde am 28.03.11 der Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verliehen. Damit wird das Engagement der Schüler sich gegen Gewalt, Mobbing und Ausländerfeindlichkeit zu stellen belohnt.

Die Idee an dem bundesweiten Projekt mitzumachen hatte der ehemalige Schulsprecher Albert Molea. Die Unterschriftensammlung und die Vorbereitungszeit haben fast ein Jahr in Anspruch genommen. Aber die Arbeit hat sich gelohnt. Von 1400 Schülern haben sich 73 Prozent mit ihrer Unterschrift für eine Schule ohne Rassismus entschieden und somit dazu beigetragen den Titel für die Schule zu holen.

 

Im Rahmen einer Schulfeier konnte der Landeskoordinator des Projekts für Nordbayer, Stefan Lutz-Simon das begehrte Schild an die jetzige Schülersprecherin Jasmin Katib und Albert Molea überreichen.
Um das Projekt zu unterstützen musste auch ein Pate gefunden werden. Die Wahl fiel auf den Fürther Krimiautor Veit Bronnenmeyer, der selbst einmal Berufsschüler war und somit den Berufsschulalltag sehr gut kennt.
Um klar zu stellen, dass es die Schüler ernst meinen mit einer Schule ohne Rassismus, zeigten zwei 10. Klassen aus der Kinderpflege Alltagsszenen, bei denen Gewalt. Rassismus und Ausgrenzung Anderer eine große Rolle spielen. Die Botschaft "Stopp: Nicht mit uns" konnte sehr überzeugend vermittelt werden.

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Unser Schulleiter, Herr Rost begrüßt die Gäste

Unser neues Foyer bietet Platz für viele Gäste

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Herr Maier, Rechtsreferent der Stadt Fürth, beglückwünscht uns zur Titelverleihung

 

Jasmin Katib und Albert Molea erzählen, wie die Projektidee entstand

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Frau Döhnel, die Projektbetreuerin, freut sich über ein Geschenk

 

Spielszene zum Thema "Stoppt Gewalt" von der Kinderpflege

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Abschlussspielszene "Stopp - Gewalt und Diskriminierung nicht bei uns"

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Titelverleihung: (von links nach rechts)Unser Pate - Herr Veit Bronnenmeyer, Schulsprecherin Jasmin Katib, ehemaliger Schulsprecher Albert Molea, Landeskoordinator für das Projekt Herr Lutz-Simon.

Endlich geschafft - wir haben den Titel

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

B I - Rap
von Melina, Sophia und Marina für die Berufsschule I zur Titelverleihung

 

"Smalltalk" nach der Titelverleihung

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Die Aufmerksamkeit ist immer noch groß

 

Endlich - die Hauswirtschaft sorgte für das leibliche Wohl


Veranstaltung "Rechtsradikalismus in Bayern":

 

Veranstaltung "Rechtsradikalismus in Bayern"

Veranstaltung "Rechtsradikalismus in Bayern".

Frau Mair spricht über die Fürther Neonazi-Szene

Da kann man ja doch noch was dazu lernen


Am Montag, den 28. März 2011 findet die Titelverleihung zu unserem Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" statt.
Die Eröffnung findet im Foyer des Neubaus statt. Gleichzeitig eröffnen wir die Ausstellung "Rechtsradikalismus in Bayern" vom Bayern-Forum der Friedrich-Ebert Stiftung.
Diese Ausstellung wird die ganze Woche an unserer Schule sein. Frau Mair vom Tacheles Institut für sozialwissenschaftliche Forschung führt durch die Ausstellung.

An alle Schülerinnen und Schüler: Infoblatt (pdf)

 

Einladung zu Titelverleihung

Schule ohne Rassismus

und Eröffnung der Ausstellung "Rechtsradikalismus in Bayern"

am Montag, 28. März 2011 um 10:30 Uhr im Foyer des Berufsschulgebäudes
Fichtenstraße 9 

Programm

Begrüßung
OStD W. Rost, Schulleiter

Infos zur Projektbeteiligung
Schulsprecherin Jasmin Katib und Albert Molea

Unterstützung des Projekts und Übernahme der Patenschaft
Herr Veit Bronnenmayer

Titelverleihung
Herr Lutz-Simon, Landeskoordinator für Nordbayern

Eröffnung der Ausstellung "Rechtsradikalismus in Bayern"
des Bayern - Forums der Friedrich-Ebert Stiftung
Frau B. Mair, Tacheles-Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung e.V.

Kleiner Imbiss


Bildquellen: Tachelesprojekt - Ausstellung Friedrich-Ebert Stiftung
SCHULE OHNE RASSISMUS

 

© S. Döhnel

Startseite